Ausstellungen

1. Dezember 2023 – 11. Februar 2024
HOWEVER WE SAW THE SAME STAR
Kim Jungman

Durch das Smartphone ist Fotografie heute zu einem schnelllebigen und flüchtigen Medium geworden. Fotos tauchen auf Instagram und Facebook in Stories kurz auf und verschwinden wieder. Wo früher mit der Analogkamera ein Sujet mit Bedacht eingefangen wurde, kann heute über die Handykamera wahllos geknipst werden. Das mag einerseits bedauerlich sein, andererseits hat die Fotografie in den letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Plötzlich interessieren sich vor allem auch wieder jüngere Menschen für die analoge Fotografie. Sie realisieren, dass das Handyfoto nur ein Anfang ist und sich hinter dieser Technologie eine ganze andere, faszinierende Welt verbergen kann.

Ausstellungsansicht HOWEVER WE SAW THE SAME STAR – Kim Jungman, 2023,
Kulturstiftung Basel H. Geiger | KBH.G

In diese einzigartige Welt lässt uns Kim Jungman mit seinen Fotografien eintauchen. Der koreanische Künstler und Fotograf verstarb am 31. Dezember 2022 im Alter von 68 Jahren überraschend und mitten in der Vorbereitung dieser Ausstellung. Zuvor hatten er und sein Sohn Neo Kim Basel und die Stiftung besucht und die Präsentation in ersten Umrissen besprochen. Es war der Wunsch der Familie von Kim Jungman, das Projekt auch nach dessen Tod zu realisieren. So wird die Ausstellung nun zu einer Hommage an diesen aussergewöhnlichen Menschen und Fotografen.

Kim Jungman, Pillars of East, 2013, 
449 x 242 cm
© studio velvetunderground

Ausstellungsdesign von: andreacaputo.com