Ausstellungen

24. August – 5. November 2023
Experimental Ecology
Art and Science in Dialogue

 

In Anlehnung an das berühmte E.A.T. - Experiments in Art and Technology, eine 1967 ins Leben gerufene Initiative, die Künstler:innen mit Ingenieur:innen zusammenbrachte und so einen neuartigen Austausch ermöglichte, bietet das Projekt Experimental Ecology eine zeitgenössische Plattform für die Zusammenarbeit zwischen Künstler:innen und Wissenschaftler:innen im Bereich der Ökologie. Fünf Teams werden neue Wege entwickeln, um unseren Einfluss auf die Biosphäre neu zu überdenken. Die Begegnungen und die daraus resultierenden Ideen werden in einem Symposium mit Workshops, einer Ausstellung und einem Buch präsentiert, um das Verständnis unserer Beziehung zu unserer Umwelt aufzuzeigen.

Mit: With: Christina Agapakis (Synthetic Biologist, Gingko Bioworks, Boston), Alex Jordan (Biologist, Behavioural Evolution Research Group, Max Planck Institute, Konstanz), Michelle-Marie Letelier (Artist, Berlin), Ingo Niermann (Writer, artist, Basel), Karin Pittman (Biologist, Professor of Marine Biology, University of Bergen), Matthias Rillig (Biologist, Institute of Biology, FU Berlin), Riikka Tauriainen (Artist, Zurich), Sissel Tolaas (Artist and smell researcher, Berlin), Meike Vogt (Biochemist, Department of Environmental Systems Science, ETH Zurich), Zheng Bo (Artist, Hong Kong). 

Die Ausstellung wird von Martina Huber und Gianni Jetzer kuratiert. 

Das sympoium Experimental Ecology: 5 Scientists | 5 Artists wird vom 28. - 29. Oktober in Basel statt finden. Mehr Information sind auf der website der Ausstellung abrufbar: www.experimentalecology.art